Was ist entourage

Was ist entourage

every thing is
connected

Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Forschungsprojekt ENTOURAGE entwickelt ein offenes Ökosystem für intelligente, sichere und vertrauenswürdige Assistenzsysteme im Internet of Things.

Motivation

Die zunehmende Digitalisierung ermöglicht weitreichende Optimierungen in vielen Lebensbereichen und erlaubt dem Nutzer entsprechender Dienste dadurch einen Zugewinn an Komfort, Zeit und Effizienz. Das gilt besonders in den Bereichen Mobilität, Connected Car und Smart Home. Hier können intelligente Assistenzsysteme, die Zugriff auf das Smartphone und andere Endgeräte eines Nutzers, vernetzte Fahrzeuge sowie Haushaltsgeräte haben, integrierte und übergreifende Steuerungsprozesse realisieren.

ENTOURAGE bietet eine sichere Basis für die Entwicklung leistungsfähiger Assistenzsysteme.

Herausforderung

In der aktuellen Marktsituation sind eine Vielzahl einzelner Plattformen mit begrenzter Reichweite entstanden, die jeweils einen speziellen Lebensbereich abdecken, z.B. Nachrüstlösungen zur Licht- und Heizungssteuerung oder App-Plattformen einzelner Automobilhersteller. Eine „Integration“ findet nicht statt, oder nur dadurch, dass die einzelnen Hersteller Apps für gängige Smartphone-Betriebssysteme zur Verfügung stellen.

ENTOURAGE entwickelt offene Schnittstellen, um plattformübergreifende Vernetzung zu erlauben.

Sicherheit und Datenschutz

In den genannten Lebensbereichen fallen eine Vielzahl persönlicher und personenbezogener Daten an, speziell durch Integration und Aggregation können umfassende Anwenderprofile entstehen. Die Berücksichtigung der Persönlichkeitsrechte und der Schutz dieser Daten ist besonders wichtig. Es werden technische Lösungen benötigt, die dem Nutzer die Wahrung seines Rechts auf informationelle Selbstbestimmung ermöglichen.

ENTOURAGE ermöglicht dem Nutzer, die Kontrolle über die Verwendung persönlicher Daten zu behalten.

Marktplatz

Innovation im Bereich digitaler Dienste findet heute oft in kleinen und mittleren Unternehmen statt. Entsprechende Startups verfügen jedoch selten über eine Nutzerbasis oder entsprechende Hardwareplattformen und können daher das Potential ihrer Entwicklungen nicht oder nur begrenzt umsetzen. Ein Marktplatz mit gemeinsamen Regeln und einer fairen Verteilung möglicher Einnahmen kann Abhilfe schaffen und die unterschiedlichen Teilnehmer zusammenbringen.

ENTOURAGE eröffnet einen vertrauenswürdigen Marktplatz für Plattformbetreiber, Diensteanbieter und Dateninhaber, unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Interessen.

KONSORTIUM

Bestens aufgestellt

Das ENTOURAGE-Projekt wird von einem multidisziplinären Team aus deutschen Unternehmen und Forschungseinrichtungen durchgeführt. Zu dem von der ENX Association geführten Konsortium gehören die Robert Bosch GmbH, die Conweaver GmbH, das Fraunhofer IAO, die HaCon Ingenieurgesellschaft, die TU Darmstadt und die Universität Kassel.

ENX entwickelt das Anwendungsszenario Multimodale Mobilität und erforscht die Bedeutung eines Vertrauensankers für das Ökosystem aus Sicht der Automobilindustrie.

Die Robert Bosch GmbH gestaltet die Architektur des Ökosystems, seine Datenschutzfunktionen und setzt Anwendungsfälle aus den Bereichen Smart Home und Mobilität um.

Conweaver entwickelt Schnittstellen zum interoperablen Datenaustausch über Grenzen herstellerspezifischer geschlossener IoT-Plattformen.

Das Fraunhofer IAO analysiert die ökonomischen Prozesse im Ökosystem und entwickelt darauf abgestimmte Markt- & Geschäftsmodelle.

Die HaCon GmbH entwickelt Grundfunktionen, Datenschnittstellen und Nutzeroberfächen für smarte Assistenz im Öffentlichen Verkehr.

Die Technische Universität Darmstadt entwickelt die Grundlagen für sichere und wirtschaftlich verwertbare Assistenzsysteme.

Die Universität Kassel analysiert rechtliche Anforderungen an Assistenzsysteme im IoT und entwickelt Gestaltungsvorschläge.

Entourage ist eines

von 20 Projekten im Rahmen des
Föderprogramms Smart Service Welt.

Abschluss

Abschlussveranstaltung

Die Entourage-Abschlussveranstaltung

Hiermit möchten wir Sie zur Abschlussveranstaltung des Forschungsprojekts ENTOURAGE am 11.9.2019 von 9:30 bis 13:00 Uhr nach Frankfurt am Main einladen.

ENTOURAGE ist ein Gemeinschaftsprojekt von Bosch, CONWEAVER, ENX, Fraunhofer IAO, HaCon, TU Darmstadt und der Uni Kassel. Die Ergebnisse von ENTOURAGE sind unsere gemeinsame Vision eines offenen Ökosystems für intelligente, sichere und vertrauenswürdige Assistenzsysteme im Internet of Things.
Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Programm Smart Service Welt geförderte Projekt hat in den letzten drei Jahrem die Grundlagen für ein offenes Ökosystem geschaffen, in dem unterschiedlichste Geräte, Plattformen und Dienste gleichberechtigt zusammenarbeiten.
Hierdurch entstehen für Mobilitätsdienstleistungen, Smart Home Angebote und Infrastrukturbetrieb neue Möglichkeiten zur datenschutzfreundlichen Gestaltung übergreifender Assistenzfunktionen.

Entsprechende Lösungen spielen für die New Mobility eine wichtige Rolle. Intermodale Routenplanung, optimierte Ladestrategien für Elektrofahrzeuge, autonomes Fahren, effizientes Car Sharing und viele andere Lösungen profitieren von einem gemeinsamen digitalen Rückgrat.

Direkt im Anschluss startet die IAA Conference @ NMW https://www.iaa.de/de/nmw. Antworten auf die Mobilität von morgen stehen im Fokus der IAA Conference. Sie bildet das inhaltliche Fundament der neuen IAA und bietet drei Tage voller spannender Talks, Storys, Debatten, Keynotes und mehr auf vier Bühnen.

Wer sich für übergreifende Mobilitätskonzepte interessiert, sollte diese hochrangig besetzte Veranstaltung nicht versäumen.

Sie finden ENTOURAGE auch vom 12.-15. September in der New Mobility Word der Internationalen Automobil Ausstellung 2019 an unserem Stand E3103 in der Halle 5.0.

Agenda
- Empfang, Begrüßung
- Einführung: Anwendungsfälle und Herausforderungen für integrierte persönliche Assistenz
- Podium zu den Themen
    - Offene Ökosysteme und geschlossene Plattformen
    - Voraussetzungen für New Mobility
- ENTOURAGE: Vision und Ergebnisse
- Imbiss und Zeit für Diskussion und Austausch

Ort
CMF Congress Center Messe Frankfurt
Saal Conclusio II
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main

Anmeldung
Die kostenlose Teilnahme an der ENTOURAGE Abschlussveranstaltung ist nur nach vorheriger Registrierung möglich. Bitte melden Sie sich unter https://portal.enx.com/de-de/enxassociation/event_registration/ an. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@entourage-projekt.de zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

IAA 2019

Sie finden ENTOURAGE vom 12.-15. September in der New Mobility Word der Internationalen Automobil Ausstellung 2019 an Stand E3103 in der Halle 5.0.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Publikationen

Jan Zibuschka, Michael Nofer und Oliver Hinz: „Zahlungsbereitschaft für Datenschutzfunktionen intelligenter Assistenten“, In: Volker Nissen, Dirk Stelzer, Steffen Straßburger und Daniel Fischer (Hrsg.) Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI) 2016, Band III, Seiten 1391-1401, Technische Universität Ilmenau, 09. – 11. März 2016, Universitätsverlag Ilmenau. 2016, ISBN 978-3-86360-132-4 (Druckausgabe, Gesamtwerk).

Cristina Mihale-Wilson, Jan Zibuschka, Oliver Hinz: “About User Preferences and Willingness to Pay for a Secure and Privacy Protective Ubiquitous Personal Assistant”, 25th European Conference on Information Systems, ECIS 2017, Guimarães, Portugal, 5.-10. Juni, https://aisel.aisnet.org/ecis2017_rp/3/.

Juan Hernández-Serrano, Jose L. Muñoz, Arne Bröring, Lars Mikkelsen, Wolfgang Schwarzott, Oscar Esparza, Olga Leon, Miguel Soriano and Jan Zibuschka: Ecosistemas IoT que preserven la privacidad. XV Reunión Española sobre Criptología y Seguridad de la Información (RECSI 2018). BEST PAPER AWARD.
https://nesg.ugr.es/recsi2018/docs/ActasXVRECSI.pdf#page=141

Mihale-Wilson, A. C., Zibuschka, J., and Hinz, O. 2019. “User Preferences and Willingness to Pay for In-Vehicle Assistance,” Electronic Markets (29:1), pp. 37–53.(https://doi.org/10.1007/s12525-019-00330-5). https://rdcu.be/bkeZl

Zibuschka, J., Horsch, M., and Kubach, M. 2019. “The ENTOURAGE Privacy and Security Reference Architecture for Internet of Things Ecosystems,” in Open Identity Summit 2019, H. Roßnagel, S. Wagner, and D. Hühnlein (eds.), Gesellschaft für Informatik, Bonn, pp. 119–130. https://dl.gi.de/handle/20.500.12116/20981

Zibuschka, J., Kurowski, S., Roßnagel, H., Schmuck, C. H., and Zimmermann, C. 2019. “Anonymization Is Dead – Long Live Privacy,” in Open Identity Summit 2019, H. Roßnagel, S. Wagner, and D. Hühnlein (eds.), Gesellschaft für Informatik, Bonn, pp. 71–82. https://dl.gi.de/handle/20.500.12116/20995

Zibuschka, Jan / Nofer, Michael / Zimmermann, Christian / Hinz, Oliver (2019): "Users’ Preferences Concerning Privacy Properties of Assistant Systems on the Internet of Things", American Conference on Information Systems (AMCIS 2019), https://aisel.aisnet.org/cgi/viewcontent.cgi?article=1050&context=amcis2019.

Mihale-Wilson, Cristina / Zibuschka, Jan / Hinz, Oliver (2019): "Nutzerpräferenzen und Zahlungsbereitschaften für einen sicheren und datenschutzfreundlichen digitalen Assistenten", Workshop PRINT im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik 2019, accepted, LNI, GI.

Zibuschka, Jan (2019): "Analysis of Automation Potentials in Privacy Impact Assessment Processes", Workshop SPOSE im Rahmen der ESORICS 2019, accepted, LNCS, Springer.

Mihale-Wilson, Cristina / Zibuschka, Jan / Kubach, Michael (2019): "Consumer-based Ranking for Strategic Selection of IoT Business Models", Fortieth International Conference on Information Systems (ICIS 2019), conditionally accepted, AIS.

ENTOURAGE-Projekt
c/o ENX Association
Bockenheimer Landstr. 97-99
60325 Frankfurt am Main
Germany

Ansprechpartner
Florian von Kurnatowski
Tel. +49 69 9866927-0